Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Der Kleinprojektefonds der Hochrheinkommission

Der Kleinprojektefonds der Hochrheinkommission

Kultur, Sport oder Naturschutz – der Kleinprojektefonds der Hochrheinkommission bietet für diese und viele weitere Themen Fördergelder für deutsch-schweizerische Begegnungsprojekte. Sie haben ebenfalls eine grenzüberschreitende Idee für ein Begegnungsprojekt? Melden Sie sich jederzeit bei der Geschäftsstelle der Hochrheinkommission.

Im vergangenen Jahr förderte der Kleinprojektefonds eine bunte Mischung an Projekten am Hochrhein:

  • Musizierend über den Rhein: Ob Gitarre, Gesang oder Querflöte - das gemeinsame Musikschulfest der beiden Städte Rheinfelden wartete mit großem Jugendprogramm auf.
  • Kulturell und bunt: An der grenzüberschreitenden Kulturnacht in Küssaberg zeigten über 100 Aussteller Kunst, Handwerk, Kulinarik aber auch Theater und Gesang.
  • Innovativ und informativ: Ein Vortragsabend zum Thema Lebensmittel mit Blickpunkten auf biologische Landwirtschaft, Lebensmittelverschwendung und neuen Methoden gegen das Wegwerfen von Nahrung. Organisiert wurde der Abend durch die Nachhaltigkeitsinitiative Murg im Wandel und den Soku Garten Frick.
  • Niemand war schon immer da: So lautete der Titel eines Theaterstücks, welches Schülerinnen und Schüler aus Jestetten und Rheinau gemeinsam einstudierten und vor großem Publikum aufführten.
  • Grenzen sprengen: Unter diesem Motto organisierten die Schule an der Rheinschleife in Jestetten und die Primarschule Rheinau einen Begegnungstag für Schülerinnen und Schüler. Es wurde gemeinsam gespielt, gewandert aber auch gelernt – und vor allem: kennengelernt.

Sie haben ebenfalls eine grenzüberschreitende Idee für ein Begegnungsprojekt?

Informieren Sie sich unter www.hochrhein.org oder telefonisch unter: +49 (0)7751 91 87 7 82.

 Gemeinsamer Umzug über die Rheinbrücke