Sie sind hier: Startseite / Aktuell / Startschuss für die Laufenburger Acht

Startschuss für die Laufenburger Acht

Am 17.11.2017 wurde die Projekttafel zum Interreg-Projekt Laufenburger Acht enthüllt und somit der Bau des grenzüberscheitenden Rundwanderwegs symbolisch begonnen.

Die Idee der "Laufenburger Acht" als Rundwanderweg besteht bereits mehrere Jahrzehnte. Von einem "Herzenswunsch", "alten Traum" und "Jahrhundertprojekt" ist die Rede. Daher freuen sich die beiden Schwesterstädte Laufenburg (AG) und Laufenburg (Baden) sehr, dass die Laufenburger Acht nun ihren offiziellen Startschuss erfahren durfte.

Der über 6 Kilometer lange Rundwanderweg soll bis 2021 entstehen. Er wird über die neue Rheinbrücke, die Laufenbrücke und den Kraftwerksteg führen und den Rhein somit dreimal überqueren. Eine der letzten Lücken im überregionalen Wandernetz entlang des Hochrheins wird durch den Weg geschlossen. Die Projektpartner erwarten, dass die beiden Altstädte durch den Weg belebt werden.

Im ersten Bauabschnitt soll auf deutscher Seite ein Weg vom Kraftwerk bis zur Fischerhütte angelegt werden.

Stadtammann Herbert Weiss; Heike Stoll, Vanessa Edmeier, Hochrheinkommission; Andreas Weiß, Interreg ABH; Carina Walenciak, Stadt Laufenburg (Baden); Bürgermeister Ulrich Krieger; Patrick Obrist, Energiedienst AG (von links)

 

Südkurier: Laufenburg beginnt mit dem Bau der Acht

Badische Zeitung: Schwesterstädte packen ein Jahrhundertprojekt an