Sie sind hier: Startseite / Projekte / Wettbewerbsfähigkeit, Innovation, Beschäftigung & Bildung / Grenzüberschreitende Forschungskapazitäten

Spezifisches Ziel 1: Erweiterung der grenzüberschreitenden Forschungskapazitäten im Programmgebiet

Thematische Schwerpunkte der IBH (ABH001)

Die Förderung der grenzüberschreitenden und hochschulartenübergreifenden Vernetzung der Hochschulen untereinander und mit Akteuren aus Wirtschaft und Gesellschaft, um das Potenzial der Wissens- und Bildungsregion Bodensee besser zu nutzen, ist nach wie vor eine grosse Herausforderung.

Mehr…

Reaktives Fügen von Mikrosystemen (ABH028)

Die grenzüberschreitende Herausforderung liegt darin, dass einerseits im Süden von Baden-Württemberg und andererseits auch in den betroffenen Regionen der Schweiz sehr spezielles technologisches Know-how im Bereich der Mikrotechnik aufgebaut worden ist. Andererseits fehlt gerade in der Grenzregion die Möglichkeit einer Vernetzung und des wissenschaftlichen Austauschs, da die Netzwerke wie beispielsweise das Spitzencluster MicroTEC Südwest an der nationalen Grenze endet.

Mehr…

Alltagsintegrierte Sprachförderung (ABH033)

Die hohe Bedeutung der frühkindlichen Bildung ist international anerkannt, Sprachförderung steht dabei im Fokus. Auch die Regionen des Bodenseeraums stellen sich der Herausforderung, Sprachförderung im Alltag von Kindergarten, Kita und weiteren Angeboten der frühen Bildung zu verstärken. Beispiel dafür ist für Baden-Württemberg die Initiative „Spatz“, für Vorarlberg der Bildungsrahmenplan für elementare Bildungseinrichtungen sowie für die Schweiz die Expertise im Auftrag der Schweizerischen Erziehungsdirektorenkonferenz.

Mehr…