Sie sind hier: Startseite / Projekte / Umwelt, Energie & Verkehr / Erhalt und Verbesserung der Biodiversität

Spezifisches Ziel 6: Erhalt und Verbesserung der Biodiversität

Kleingewässer (ABH004)

Durch die Anlage und Neugestaltung von Kleingewässern soll die Biodiversität in der Bodenseeregion erhalten und der Ausbau der grünen Infrastruktur gefördert werden. Insgesamt werden mindestens 60 Kleingewässer angelegt und aufgewertet. Das ergibt eine Habitat Fläche von etwa 3 ha. Kleingewässer sind als Habitate und Trittsteinbiotope und durch ihre Strahlwirkung von mehreren Kilometern wichtige Elemente zur Erhaltung und Förderung der Biodiversität.

Mehr…

Amphibienleiteinrichtung Wangental (ABH010)

Mit dem Bau der Anlage einer Amphibienleiteinrichtung können die wandernden Amphibien die Barriere der L 165 deutsch-schweizerischen Grenzgebiet im Wangental bei Jestetten überwinden. Damit wurde der Erhaltungszustand der Population gesichert und die Lebensraumsituation vor Ort entscheidend verbessert. Die Amphibienleiteinrichtung erhält und verbessert dauerhaft die Biodiversität im grenzüberschreitenden Wangental und dessen Umgebung.

Mehr…

Blühendes Bodenseeland (ABH039)

Das Projektziel besteht darin, mehr Lebensräume und ein größeres Nahrungsangebot für bestäubende Insekten zu schaffen. Die Bodenseelandschaft soll wieder arten- und blütenreicher werden und zu einer Vorzeige-Region in Sachen blühende Landschaft werden.

Mehr…

SeeWandel (ABH060)

Sieben Institute aus drei Ländern arbeiten zusammen an verschiedenen Themen, um zu verstehen, wie der Bodensee auf sich ändernde Umweltbedingungen reagiert. Insbesondere geht es um die komplexen Interaktionen zwischen Klimawandel, invasiven Arten und Reoligotrophierung und wie diese das Ökosystem beeinflussen. Es gibt Projekte über Algen, Zooplankton, Muscheln, Makrophyten und Fische.

Mehr…