IBH Lab Seamless Learning - Basisprojekt (ABH047)

Das Basisprojekt bezweckt den Auf- und Ausbau von Forschung und Entwicklung zu Seamless Learning im Bodenseeraum und unterstützt die anderen Teilprojekte des IBH-Labs Seamless Learning.

Die Bodenseeregion mit ihren vielen innovativen Unternehmen muss sich dem weltweiten Wettbewerb stellen – auch um die besten Köpfe. Der rasche Wandel erfordert eine hohe Anpassungsfähigkeit mit entsprechendem Bedarf an lebenslangem Lernen. Seamless Learning setzt an fragmentierten Lernerfahrungen an: In der Schule Erlerntes wird im Studium nicht mehr genutzt; in der Praxis Relevantes kann nicht aus dem Studium oder der Weiterbildung eingebracht werden. Ziel von Seamless Learning ist es, Brüche zu überwinden – zwischen einzelnen Bildungsstufen, zwischen Schul- und Berufswelt oder vom Analogen ins Digitale. Zudem werden neue Technologien eingesetzt. Das Basisprojekt bezweckt den Auf- und Ausbau von Forschung und Entwicklung zu Seamless Learning im Bodenseeraum. Es schafft ein Netzwerk dafür, legt die wissenschaftlich-konzeptionelle Grundlage und unterstützt sieben Teilprojekte in der didaktisch-konzeptionellen und technischen Entwicklung – mithilfe eines Design-Based Research Ansatzes. Anforderungen werden gemeinsam analysiert, didaktische Prototypen entwickelt, erprobt und evaluiert. Geplant ist zudem ein Online-Showroom für Software, die Seamless-Learning-Konzepte unterstützt. Dieser soll bei der Entscheidung helfen, welche didaktischen Prinzipien und Technologien sinnvoll in der Lehre eingesetzt werden können.

 

  Projekttitel

IBH-Lab Seamless Learning, Basisprojekt
Website http://www.seamless-learning.eu
Projektzeitraum 01.01.2017-31.12.2020

Kofinanzierungssatz

EU: 70,00%

CH: 50,00%

Beteiligte Länder

DE, CH
   
   

 

Leadpartner

Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften
Zentrum für innovative Didaktik
St. Georgenplatz 2
8400 Winterthur
Schweiz

Projektpartner

  • Universität St. Gallen (CH)
  • Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung (DE)
 

Kosten

Förderung

EU:

€ 307.739,65

€ 215.417,75
Schweiz:

€ 589.680,00

€ 294.840,00
Fürstentum Liechtenstein: € 0,00 € 0,00
Gesamt: € 897.419,65 € 510.257,75