Spezifisches Ziel 5: Steigerung der Attraktivität des gemeinsamen Natur- und Kulturerbes

naturWerte (ABH002)

Aktuell besteht grenzüberschreitend die große Gefahr, dass die Werte der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft Naturpark Nagelfuhkette teilweise verloren gehen. Das Projekt soll die Menschen für diesen schleichenden, oft nicht erkannten Prozess sensibilisieren und über eine aufeinander abgestimmte Maßnahmenkette das Verantwortungsbewusstsein eines jeden Bürgers für die hohen Landschaftswerte des Naturparks stärken.

Bodensee Pure (ABH011)

Die beiden Projektpartner möchten 30 bis 40 Leitbetriebe (Beherbergung, Gastronomie, kulturlandschaftlich relevante Produzenten-Betriebe, Einrichtungen für Natur- und Kulturvermittlung, Mobilitätsbetriebe) für die „Peer to Peer“ Vermittlungsmethode gewinnen. Als Ergebnis steht eine Netzwerkstruktur an Leitbetrieben um den Bodensee, die sich um die qualitative Weiterentwicklung in der Vermittlung des kulturellen Erbes bemüht und eine Kultur der gegenseitigen Vermittlung und Gastlichkeit fördert.

Migration nach Vorarlberg und Oberschwaben (ABH027)

Ziel des Projektes ist die wissenschaftliche Bearbeitung des Themas Migration in Vergangenheit und Gegenwart in Oberschwaben und Vorarlberg sowie die Umsetzung des Erarbeiteten in Ausstellungen, Sammlungskonzeptionen, kleineren Forschungsprojekten und museumspädagogischen Projekten. Die Museen wollen sich der Herausforderung stellen, eine tagesaktuelle gesellschaftspolitische Diskussion zu führen und ihren Beitrag zu Integration von Migrant/innen zu leisten.

Bodenseegärten (ABH034)

Die Vision der Bodenseegärten ist es, die Attraktivität des gemeinsamen Natur- und Kulturerbes und des nachhaltigen Gärtnerns zu steigern, neue Produkte und Angebot zu lancieren und damit die Zahl der Besucher und Besucherinnen in den Bodenseegärten zu erhöhen.

Rheinuferrundweg extended (ABH053)

Ziel des "Rheinuferrundwegs extended" ist es, den bestehenden Rheinfelder Rheinuferrundweg zwischen Rheinfelden (Baden) und Rheinfelden (Aargau) in der Mitte des Projektperimeters auf die benachbarten Raumstrukturen auszudehnen, um die bestehenden Qualitäten des zusammenhängenden Gewässerraums als gemeinsamen Natur- und Kulturraum sowie Naherholungsraum zu stärken.

Virtuelles Geschichtsforum (ABH059)

Museen, Archive und historische Vereine stehen in einer sich ständig wandelnden Welt vor immer neuen Herausforderungen. Auch in der Beschäftigung mit Geschichte darf man nicht einfach "stehen bleiben", sondern muss – insbesondere in der Vermittlung – neue Wege und Mittel finden. Museen, Archive und historische Vereine entwickeln daher stetig neue Methoden und Möglichkeiten zur Vermittlung historischer Inhalte. Im Zentrum des Projekts "Virtuelles Geschichtsforum" steht die Darstellung und Vermittlung regionalhistorischer Inhalte im Internet.