naturWerte (ABH002)

Aktuell besteht grenzüberschreitend die große Gefahr, dass die Werte der einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft Naturpark Nagelfuhkette teilweise verloren gehen. Das Projekt soll die Menschen für diesen schleichenden, oft nicht erkannten Prozess sensibilisieren und über eine aufeinander abgestimmte Maßnahmenkette das Verantwortungsbewusstsein eines jeden Bürgers für die hohen Landschaftswerte des Naturparks stärken.

Die umfangreiche Herausforderung einer modernen Lebens- und Arbeitswelt haben leider die Nebenwirkung, dass sich viele Menschen von der Natur entfernt haben und grundlegende Zusammenhänge in unserer einzigartigen Kulturlandschaft nicht mehr verstehen.

Im Projekt liegt die Hauptaufgabe darin, die hier lebenden Menschen darüber zu informieren, welche hohen Landschaftswerte es in der Region gibt, aber auch, wie dieser Raum bewirtschaftet wird. Es setzt insbesondere bei Kindern sowie Erholungssuchenden und Sportlern an.

 Das Projekt hat zwei Hauptbestandteile, die jeweils grenzüberschreitend innerhalb des Naturparks umgesetzt werden und eng miteinander verbunden sind:

  • Im Projektteil „Naturpark macht Schule“ werden während der gut 4-jährigen Projektlaufzeit grenzüberschreitend 4 - 5 Schulen, mit ca. 1.000 Kindern, als Naturparkschule zertifiziert. Dies bedeutet, dass den Kindern in den Klassenstufen 1 - 4 vielfältige Lern- und Erfahrungsorte geboten werden, die Lehrpläne auf die regionalen Gegebenheiten angepasst werden, Exkursionsprogramme mit den Projektpartnern definiert und durchgeführt werden und dass die Lehrer weitergebildet werden. Ergänzend dazu werden grenzüberschreitend bis zu 400 Kinder der 4 und 5. Klasse zu Junior Rangern ausgebildet. Sie sollen sich langfristig für eine landschaftsgerechte, nachhaltige Entwicklung im Naturpark einsetzen.

 

  • Im Projektteil „Besucherlenkung“ wird die im Oberallgäu neu entwickelte Initiative "Dein Freiraum. Mein Lebensraum." in der Umsetzung eng mit der bestehenden Kampagne "Respektiere deine Grenzen" aus Vorarlberg verknüpft. Beide Kampagnen basieren auf denselben Grundsätzen und sind bereits eng aufeinander abgestimmt. 4 Säulen sind das Fundament von erfolgreichen Besucherlenkungsinitiativen: die Markierung vor Ort (Infotafeln, Lenkungstafeln), die Information (warum störe ich ein Tier wann und wo?), die intensive Medienarbeit (Internet, Flyer, Filme, Kinospots,…) und die Mediation (Konfliktlösung vor Ort). Über Informationstafeln vor Ort, breit gestreute Medien (digital und print) sowie den Aufbau eines Multiplikatorennetzwerks werden Freizeitsportler und Erholungssuchende im Gelände so gelenkt, dass ein Miteinander mit sensiblen Arten und Biotopen möglich ist. Alles basiert auf Freiwilligkeit.

 

Follow-Up:

Naturpark Nagelfluhkette macht Schule in Lingenau

Im Naturpark Nagelfluhkette - Beitrag im Bayerischen Rundfunk vom 26.08.2018

 

  Projekttitel

naturWerte entdecken - lebensWerte schaffen

Website www.nagelfluhkette.info
Projektzeitraum 01.06.2015 - 31.08.2019

Kofinanzierungssatz

EU: 60,00%

Beteiligte Länder

DE
   
   

 

Leadpartner

Naturpark Nagelfluhkette e.V.
Seestraße 10
87509 Immenstadt

 



 

 

 

 

Kosten

Förderung

EU: € 499.547,00
€ 299.728,20
Schweiz: € 0,00 € 0,00
Fürstentum Liechtenstein: € 0,00 € 0,00
Gesamt: € 499.547,00 € 299.728,20