Radweg Arlen (D) - Wiesholz (CH) (ABH021)

Das ehemals nur geschotterte bzw. gesplittete Wegstück zwischen dem Ortsteil Wiesholz der Schweizer Gemeinde Ramsen und dem Rielasinger Ortsteil Arlen auf Deutscher Seite ist durch den Ausbau und die Asphaltierung nun auch für Inlineskater und Rennräder gut befahrbar. Damit soll auch der grenzüberschreitende sanfte Tourismus abseits schmaler und stark befahrener Straßen gefördert werden. Ziel war auch ein Lückenschluss im bestehenden Radwegenetz und die Verbesserung der Anbindung der Region an den Fernradweg Bodensee - Neckar herzustellen.

Eine Begehung des auszubauenden Weges erfolgte erstmals bereits Anfang Mai 2014 mit Vertretern des Schweizer Projektpartners. Anfang Juni 2015 wurden bei einer nochmaligen Projektbegehung die Planungs- und Ausführungsdetails festgelegt. Nach Vorstellung der Planung im Frühjahr 2016 im zuständigen Gremium der Gemeinde Rielasingen-Worblingen wurden im Anschluss die Bauarbeiten vergeben. Da für zwei geplante Ausweichbuchten der erforderliche Grunderwerb leider nicht zustande kam, führte man auf Deutscher Seite ersatzweise zwei Aufweitungen an seitlich einmündenden Feldwegen aus.

Ende Juni 2016 fand die Einweihung des Radweges an der Landesgrenze mit zahlreichen Gästen, politisch Verantwortlichen der beteiligten Gemeinden, den Planern und Erstellern des Wegstücks, Interreg-Vertretern vom Regierungspräsidium Tübingen und von Vertretern der Staatskanzlei St. Gallen statt. Bei Bratwurst, Schweizer Bier und Wein war die Freude bei der Einweihung bei allen Beteiligten über dieses gelungene Werk groß.

Im Zuge der Baumaßnahme entfallene Grenzpunkte wurden Ende November 2016 wieder vermarkt und das Projekt Ende 2016 abgeschlossen. Mit diesem Ausbau konnte eine Lücke im grenzüberschreitenden Radwegenetz geschlossen werden. Somit steht eine vielbefahrene Alternativroute für Radfahrer und Inlineskater in landwirtschaftlich genutztem Gebiet mit herrlicher Aussicht in den Hegau und die Schweizer Grenzregion zur Verfügung, die auch gerne von Wanderern gegangen wird. Die Mobilität, die Standortattraktivität mit sanftem Tourismus, die Verbesserung der Infrastruktur auch zur Naherholung und der Schutz vor Verkehrsgefahren abseits vielbefahrener Straßen waren Ziele dieses Projektes. Der Dank gilt allen an der Umsetzung dieses Projektes Beteiligten.

 

  Projekttitel

Ausbau und Asphaltierung des Radweges Arlen (D) - Wiesholz (CH)

Website Video zur Eröffnung
Projektzeitraum 09.05.2014 - 31.12.2016

Kofinanzierungssatz

 

EU: 60,00%

CH: 30,00%

Beteiligte Länder

DE, CH
   
   

 

Leadpartner

Gemeinde Rielasingen-Worblingen
Bauamt, Ortsbauamt - Tiefbau -
Lessingstraße 2
78239 Rielasingen-Worblingen

Projektpartner

  • Kanton Schaffhausen, Tiefbauamt (CH)



 

 

 

 

 

 

Kosten

Förderung

EU: € 65.000,00
€ 39.000,00
Schweiz: € 415.000,00 € 124.500,00
Fürstentum Liechtenstein: € 0,00 € 0,00
Gesamt: € 480.000,00  € 163.500,00