Europäische Woche der Regionen und Städte

Was ist die Europäische Woche der Regionen und Städte?

Die Europäische Woche der Regionen und Städte ist eine jährliche, viertägige Veranstaltung in Brüssel, bei der Vertreter der Regionen und Städte sowie Fachleute und Wissenschaftler bewährte Verfahren und Wissen über die Regional- und Stadtentwicklung austauschen können. Außerdem bildet sie eine anerkannte Plattform für die politische Kommunikation über die Entwicklung der Kohäsionspolitik der EU. Damit werden die Entscheidungsträger für die Notwendigkeit eines Mitspracherechts der Regionen und Städte bei der Politikgestaltung in der EU sensibilisiert.

Wo und wann findet diese statt?

Veranstaltungszeitraum: 7.-10 Oktober 2019

Veranstaltungsort: Brüssel

Warum eine „Woche“ der Regionen und Städte?

Die Regionen und Städte sind an der Gestaltung der meisten EU-Politiken beteiligt. Die subnationalen Gebietskörperschaften in der EU sind für ein Drittel der öffentlichen Ausgaben zuständig (2100Mrd.EUR jährlich) sowie für zwei Drittel der öffentlichen Investitionen (ca.200Mrd.EUR), die häufig rechtlichen Bestimmungen der EU unterliegen.

Weitere Informationen:

Factsheet

Anmeldung

Website

 

Zurück zum Kalender